Kreditausfallversicherung

Die Kreditausfallversicherung – auch Restschuldversicherung genannt – ist ein Instrument, das vornehmlich von Banken genutzt wird, um die vielfältigen Risiken bei Krediten einzuschränken. Solche Risiken können z.B. sein Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit, Berufsunfähigkeit, Unfall oder sogar der Tod. Tritt der Versicherungsfall ein, übernimmt die Kreditausfallversicherung die Tilgung des restlichen Kredites (Restschuldversicherung).

Natürlich ist dieses grundsätzlich für den Versicherungsnehmer eine positive Angelegenheit, wenn er bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit, Berufsunfähigkeit etc. sich nicht zusätzlich noch um die Raten zur Tilgung des Kredites sorgen muss.

Viele Banken machen die Kreditausfallversicherung zur Auflage der Kreditvergabe, aber nicht nur wegen der Risikoeingrenzung, sondern auch wegen der Abschlussprovisionen für diese Versicherungen. Banken treten hier als Vermittler für die Versicherungen auf und sichern sich damit kräftige Zusatzeinnahmen.

Kreditausfallversicherung auch bei Kredit von Privat

Im Rahmen eines Kredites von Privat an Privat ist die Kreditausfallversicherung natürlich ebenso ein interessantes Mittel, die Kreditrisiken einzuschränken. Insbesondere wenn es um höhere Summen mit langen Laufzeiten geht, wie bei Immobilienkrediten oder auch KfZ-Krediten. Wann immer die Rückzahlung eines Kredites über Jahre oder gar Jahrzehnte dauert und sich in diesem Zeitraum die Lebensumstände dramatisch verändern können, ist eine Kreditausfallversicherung ein sinnvolles Instrument.

Dabei sollte man aber auch die Kosten für die Kreditausfallversicherung im Blick behalten, da diese sehr hoch sein können. Bei kleineren Krediten mit nur geringer Vertragslaufzeit steht das Kosten-/Nutzenverhältnis oft in einem sehr schlechten Rahmen für den Kreditnehmer und sollte gründlich überlegt sein.

 

Kreditausfallversicherung - Restschuldversicherung

 

Verschiedene Möglichkeiten der Kreditausfallversicherung

Versicherungsgesellschaften bieten in der Hauptsache drei verschiedene Policen an, die nach den Bedürfnissen des Kreditnehmers angepasst werden können.

  • Versicherungsschutz bei Tod
  • Versicherungsschutz bei Arbeitsunfähigkeit
  • Versicherungsschutz bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit

Vor Abschluss einer solchen Versicherung vor dem Hintergrund die Risiken eines Kredites einzugrenzen, sollte man seine bestehenden Versicherungen prüfen. Vielleicht ist bereits ein ähnlich gelagertes Produkt bereits abgeschlossen und kann mit entsprechenden Modifizierungen den gleichen Sinn erfüllen.

Kapitallebensversicherung zur Kredittilgung

Insbesondere bei langfristigen Immobilienkrediten ist der Einsatz einer kapitalbildenden Lebensversicherung sinnvoll. Hier besteht die Möglichkeit, bei einem Kredit keine Tilgungsleistungen vorzunehmen, sondern nur die Zinsen zu zahlen. Parallel dazu wird eine Kapitallebensversicherung abgeschlossen, bei der neben der eigentlichen Todesfallleistung zusätzlich Kapital aufgebaut wird. Kredit und Versicherung werden dabei so aufeinander abgestimmt, dass bei Endfälligkeit des Kredites die Leistung der Lebensversicherung ausbezahlt und zur Tilgung verwendet wird. Gerade unter steuerlichen Gesichtspunkten wird diese Variante oft bei vermieteten Wohnungen oder Gewerbeimmobilien empfohlen.

Vorsicht bei kapitalbildenden Lebensversicherungen ist bei den kalkulierten Überschüssen geboten. Viele Versicherungen neigen zu Übertreibungen, wenn es um die Kalkulation der Überschüsse geht. Versicherungen kumulieren die Versicherungsbeiträge der Versicherten und legen diese in einer bunten Streuung in Wertpapiere, Immobilien etc. an und erzielen daraus Erträge. Ein Teil dieser Erträge wird den Versicherten in Form einer garantierten und einer kalkulatorischen Überschussbeteiligung am Ende der Laufzeit zur Verfügung gestellt. der garantierte Teil wird den Versicherten dabei auf alle Fälle ausbezahlt, aber nicht der kalkulierte Teil. Wenn die Versicherung auf den Kapital- und Immobilienmärkten keine oder nur geringe Renditen erwirtschaftet haben, können diese kalkulierten Überschussbeteiligungen gegen Null gehen.

Praktisch bedeutet das, dass der anfänglich kalkulierte Betrag der endfälligen Lebensversicherung bei weitem geringer ausfällt als geplant und für die Tilgung des Kredites nicht ausreicht. Der Versicherungsnehme muss dann entweder die Differenz nachlegen oder eine Anschlussfinanzierung abschließen.